Artemisia bei Bakterien

Artemisia scheint auch gegen Bakterien zu helfen. Es liegen erste Nachweise einer Wirkung vor, es gibt Beobachtungen von anti-bakteriellen Eigenschaften bei gram-positiven und gram-negativen Bakterien. Etwas besser ist die Datenlage bei der Leishmaniose und der afrikanischen Schlafkrankheit, die von Protozoen verursacht werden, welche bei uns in Europa keine Rolle spielen. Während man erklären kann, wie Artemisia gegen Malaria oder Krebs wirkt, ist noch weitgehend unbekannt, welche Mechanismen für die antivirale und antibakterielle Wirkung von Artemisia verantwortlich sind. Bislang können wir nicht sagen, weshalb Artemisia wirkt, aber wir können beobachten und wissenschaftlich festhalten, dass es wirkt!